15 Tipps, die dir beim Geld sparen helfen

Es gibt im Alltag viele verschiedene Möglichkeiten Geld zu sparen. Dabei muss nicht einmal immer auf Etwas verzichtet werden.

Tipp 1: Richtig einkaufen gehen

Es lässt sich einiges an Geld sparen, wenn man mit einer Einkaufsliste shoppen geht. Auf der Liste wird alles notiert, was man braucht und beim Einkaufen kommt dann auch nur das in den Korb. Und noch etwas Wichtiges, Lebensmittel nie mit leeren Magen einkaufen gehen. Sonst ist die Versuchung groß Dinge zu kaufen, die man nicht braucht oder die sofort verzehrt werden können. Einzelne Schokoriegel sind beispielsweise teurer, als eine Großpackung.

Tipps 2: Den Kleiderschrank aufräumen

Klingt komisch, hilft aber Geld zu sparen. Wer seinen Kleiderschrank gut aufräumt und regelmäßig entrümpelt, kann besser die Übersicht behalten. So lassen sich Fehlkäufe vermeiden. Eine kleine Ecke im Kleiderschrank sollte frei bleiben. Dort wird alles gesammelt, was ein Jahr lang nicht getragen wurde. Und was man ein ganzes Jahr nicht an hatte, wird man wahrscheinlich auch nicht noch einmal tragen. Alles was also aussortiert wird, sollte nochmals durchgesehen werden. Gute Stücke, die in Ordnung sind und vielleicht nur nicht mehr passen, können verkauft werden. Damit lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch verdienen.

Tipp 3: Auf Angebote achten

Das bedeutet natürlich nicht, alles zu kaufen, was gerade im Angebot ist. Es kann sich aber lohnen, wöchentlich die Werbeprospekte durchzusehen. Benötigt man ohnehin Etwas, kann es auch dort gekauft werden, wo es reduziert ist.

Tipp 4: Mit Gutscheinen shoppen

Zu den Tricks beim Shopping gehört das Einkaufen mit Gutscheinen. Diese findet man einerseits Online und andererseits auch in Werbeprospekten oder Zeitungen. Damit lässt sich auf schnell etwas Geld sparen.

Tipp 5: Selber kochen

Wird auf Fertiggerichte oder das Essen vom Lieferservice verzichtet, kann gespart werden. Lieber einmal eine größere Menge kochen und dann bei Bedarf aufwärmen.

Tipp 6: Energie sparen

So müssen beispielsweise nicht alle Lampen in der Wohnung brennen. Auch sollten Elektrogeräte komplett ausgeschalten sein. Stehen sie im Stand-By-Modus, ziehen sie meist trotzdem Strom. Auch mit LED-Lampen lässt sich langfristig Strom und somit auch Geld sparen.

Tipp 7: Auf dem Flohmarkt shoppen

Möbel, Gartenartikel oder sogar Kleidung finden sich auch auf Flohmärkten. Hier findet man sogar Unikate. Außerdem kann man noch etwas am Preis handeln und so richtig sparen.

Tipp 8: Teure Markenprodukte bleiben im Regal

Vor allem bei Lebensmitteln sind die Hausmarken der Supermärkte mindestens genauso gut, wie die weitaus teureren Markenprodukte. Manchmal sind sie sogar bis zu 30 % günstiger. Da sie sogar in denselben Fabriken mit denselben Zutaten hergestellt werden, kann hier also richtig gespart werden.

Tipp 9: Dinge ohne Verfallsdatum auf Vorrat kaufen

Dinge ohne Verfallsdatum, wie beispielsweise Toilettenpapier, Waschmittel oder Geschirrspültabs, lassen sich auf Vorrat kaufen. Und zwar immer dann, wenn sie im Angebot sind.

Tipp 10: Bücher leihen statt kaufen

Wer viel liest, sollte Bibliotheken nutzen. Für eine Mitgliedsgebühr von meist etwa 15 bis 20 EUR im Jahr, kann man lesen soviel man möchte. Soviel kostet sonst meist schon ein einziges Buch.

Tipp 11: Einen kleinen Garten anlegen

Egal ob vor dem Haus, auf dem Balkon oder nur auf der Fensterbank, ein paar Blumenkästen oder Pflanztöpfe finden überall Platz. Hier lassen sich Kräuter oder Salat anbauen und man muss sie nicht teuer im Supermarkt kaufen.

Tipp 12: Regelmäßig vergleichen

Es lohnt sich bei Dingen, wie Strom, Gas, Krediten oder Öl, regelmäßig die Anbieter zu vergleichen und gegebenenfalls auch zu wechseln.

Tipp 13: Ein Reiniger für alles

Viele Reinigungsmittel, die angeboten werden, sie ziemlich überflüssig. Im Haushalt lässt sich fast alles mit einem Allzweckreiniger säubern.

Tipp 14: Wasser trinken

Wer statt teurem Mineralwasser Leitungswasser trinkt, kann viel Geld sparen. Außerdem ist es auch gesünder, als Säfte oder Limonaden.

Tipp 15: Weniger Restaurantbesuche

Freunde und Familie lieber zum Essen nach Hause einladen und selbst kochen. Dann ist die Atmosphäre persönlicher und man spart natürlich auch Geld. Auch bei Ausflügen lieber auf ein Picknick setzen. Weiterhin kann auch auf Reisen ein selbst gemachtes Proviantpaket mitgenommen werden. Dann muss nicht teures Essen am Imbiss gekauft werden.