Depotkonto – 10 Tipps zu sparen

Depotkonto – 10 Tipps zu sparen

In der heutigen Zeit ist es aufgrund der enormen Auswahl für Angebote zum Sparen gar nicht so einfach, die richtige Option zu finden und nicht auf den provisionsorientierten Tipp eines windigen Finanzberaters hereinzufallen. Unzureichende Informationen, versteckte Kosten im Kleingedruckten, sowie ein Depotkonto mit zu hohen Gebühren können die eigentlich attraktiv geplante Sparanlage schnell zu einem teuren Ärgernis werden lassen und dem Sparer mehr Geld kosten, als am Ende über die attraktiv angegebene Verzinsung herein kommt.

Das Depotkonto richtig wählen mit dem Telefonvergleich

Bei einem Anlageprodukt wie dem Depotkonto ist es ratsam, nicht ausschließlich die angegebene Rendite im Blick zu haben, sondern vielmehr auch die Gebühren für die Ausgabe, Verwaltung und das Depot an sich zu checken. Nur wenn die Gebühren in ihrer Gesamtheit niedrig sind und keinesfalls die vorhergesagte Rendite übersteigen oder mit ihr im Gleichstand sind, lohnt sich ein Depotkonto als optimaler Tipp für eine Geldanlage.

Einen hilfreichen Tipp erhälst Du in der Regel nicht von einem gewinnorientierten Finanzberater, sondern aus Erfahrungsberichten von Verbrauchern und den bewerteten Produkten der Stiftung Warentest. Führst Du online einen kostenlosen und umfassenden Vergleich durch, wird Dir ein attraktives Depotkonto als optimale Sparanlage dienen und Dich für den Lebensabend absichern.

Auf die Laufzeiten und Entwicklung im Vorfeld achten

Auch beim Depotkonto sei Dir als Tipp gegeben, dass nur die konkrete Auswahl wirklich Rendite bringt und zu hohe Kosten vermeidet. Wie sind die Fonds beschaffen und wie war deren Entwicklung vor Deinem Entschluss zur Anlage? All diese Punkte solltest Du in die Entscheidung einfließen lassen und Dir auch genau überlegen, ob Du über den Zeitraum des Fonds eine Sparanlage für richtig erachtest und es Dir aus Deiner finanziellen Lage heraus leisten kannst. Falls Du noch Kredite abzahlst, ist eine Sparanlage nicht die richtige Entscheidung und Du solltest den Tipp beherzigen, dass Du vor der Entscheidung zum Sparen erst Deine eigenen Finanzen bereinigen solltest und dann über ein Depotkonto nachdenkst. Mit den richtigen Fonds liegst Du nicht verkehrt und kannst Dich bei einer überlegten Entscheidung über eine attraktive Rendite, die auch nach Abzug aller Gebühren noch attraktiv ist freuen.

Lieber ein Depotkonto als Versicherungen wählen

Gerade im Bereich Altersvorsorge haben viele Menschen die überholte Vorstellung, dass eine Versicherung zur privaten Vorsorge eine sichere und rentable Entscheidung ist. Als Tipp sei gegeben, dass weder Versicherungen, Bausparverträge, noch die sogenannte Riester Rente nach dem Abzug aller Gebühren für Verwaltung und Kosten einen Stand erreichen, der für den Sparer als rentabel bezeichnet werden könnte. Bei diesen Angeboten ist die Verzinsung so gering, dass eine Anlage nicht lohnt und die gewünschte Sicherheit und Auszahlung einer großen Summe ausbleibt. Das Depotkonto hingegen ist eine moderne und auch sichere Entscheidung welche sich aus der Voraussetzung ergibt, vor dem Abschluss des Vertrages einen Vergleich gewählt und sich nicht auf die Empfehlung eines einzelnen Finanzberaters mit Profitorientierung verlassen zu haben.

Als Tipp zum attraktiven Sparen überzeugen Fonds, die mit niedrigen Gebühren für Ausgabe und Verwaltung des Depotkonto behaftet sind und somit in der ausgeschütteten Rendite Sicherheit und einen attraktiven Gewinn ermöglichen und gewährleisten können.

Informationen zu Depotkontos findest du bei MYCHECK und auf Yumpu.com.