Einfach Geld sparen und frühzeitig investieren

Jeder kennt die Probleme mit dem Sparen: man denkt, man wäre noch nicht reif genug, oder auch, dass man den perfekten Zeitpunkt verpasst hat, um Geld anzulegen.

 

Wer jung ist, sich grade in Studium oder Ausbildung befindet hat meist wenig Einkommen zur Verfügung, dass man mal eben zur Seite legen kann. Doch hier sollte man sich bewusst machen, dass auch 10 Euro im Monat bereits ein Anfang sein können.

 

Es geht im jungen Alter nicht unbedingt darum, wie will man zur Seite legt, sondern dass man sich mit der Gewohnheit vertraut macht, jeden Monat etwas Geld zur Seite zu legen. Man kann sein Geld bereits mit niedrigen Beträgen anlegen und somit die ersten kleinen Schritte machen.

 

Wer bereits die ersten Berufsjahre hinter sich und vielleicht auch schon über 30 ist, wird sich denken, dass es zu spät ist sein Geld gewinnbringend anzulegen. Die Wahrheit ist: Es ist nie zu spät und es ist nie zu früh, um sein Geld entsprechend zu investieren. Lediglich die Strategie wird sich anpassen müssen. Der beste Zeitpunkt, um seine finanzielle Zukunft zu planen ist genau jetzt.

 

50% der Deutschen vertrauen weiterhin dem Sparbuch. Dabei bringt diese Strategie die wenigsten Dividende und nützt eigentlich nur der Bank etwas. Wer früh anfangen will mit kleinen Beträgen, sollte sich mit Fondssparplänen vertraut machen. Dabei kann man die Kursschwankungen an der Börse ausnutzen und langfristig gesehen den Zinseszinseffekt nutzen, um kleine Beträge im Laufe der Zeit zu steigern.

 

Wer sich mehr mit dem Thema beschäftigt wird dabei schnell auf ETFs stoßen. Streng genommen investiert man dabei in Aktien, allerdings ohne die Risiken, die einzelne Aktien mit sich bringen. ETFs sind Aktienpakete eines gesamten Marktes und gleichen so Risiken und Sicherheiten aus. Es wird immer wieder als Einstiegsstrategie für Anleger an der Börse beschrieben, denn man kann selbst mit niedrigen Beträgen und ohne viel Hintergrundwissen sein Geld in Aktien anlegen.

 

Wer grade erst anfängt sich mit sparen und investieren zu beschäftigen, sollte sich zunächst mit der Angewohnheit vertraut machen, Geld zurück zu legen. Eine einfache Methode dafür ist, jeden 5€ Schein den man als Wechselgeld bekommt erstmal weg zu legen. Am Ende des Monats nimmt man den gesparten Betrag und zahlt ihn auf ein separates Konto ein, womit man seine Sparpläne realisiert. Egal ob man auf einen Urlaub, eine größere Anschaffung oder gar für die Rente spart – wenn man sich daran gewöhnt hat, wird sparen und investieren etwas ganz alltägliches werden.

Related posts

Ab wann lohnt sich eine Hausratversicherung?

Die Deutschen sind überversichert. Es gibt für jedes Szenario eine eigene Versicherung und es scheint, als ob der Deutsche an...
weiterlesen

Mit achtsamen Shopping glücklich werden

Achtsamkeit ist seit Jahren überall ein ganz großes Thema. Die meisten nutzen die Methode, um entspannter und glücklicher durch den...
weiterlesen

Online vor Ort shoppen

Der Einzelhandel verändert sich zurzeit sehr stark. Durch diverse Einschränkungen und Verbote sind die Unternehmen gezwungen, neue Wege zu gehen....
weiterlesen