Geld anlegen trotz Niedrigzins

Wenn man sich eine Immobilie kaufen möchte, ist momentan der perfekte Zeitpunkt. Banken locken mit günstigen Krediten, dank der derzeitigen Niedrigzinsen. Andere Anlageformen haben dort das Nachsehen; einige müssen sogar mit Negativzinsen rechnen.

Seit einige Jahren fallen die Zinsen immer weiter. Die Inflation ist gering, allerdings liegt die Preissteigerung über den Sparzinsen. Dadurch verliert das Geld jedes Jahr an Wert, was zu einem Negativzins führt.

Geld anlegen ist immer eine gute Option. Jedoch kommt es dabei immer auf die Wertanlage an. Wer sich über die verschiedenen Anlagen informiert, sollte sich immer folgende Punkte gut überlegen:

  • Wie viel Geld will ich anlegen?
  • Muss ich kurzfristig über das Geld verfügen?
  • Wie hoch ist mein Risiko?

Wenn diese Punkte beantwortet sind, kann man sich die unterschiedlichen Anlageformen ansehen.

Tages- & Festgeld

Diese Anlage ist besonders sicher. Auch wenn die Bank in Konkurs geht, sind bis zu 100.000€ des privaten Vermögens geschützt. Allerdings bieten Banken momentan kaum Zinsen an. Man kann jederzeit über das Geld verfügen, was sich anbietet, wenn man die Anlage wechseln möchte zurzeit.

Festgeld bietet zwar noch etwas bessere Zinsen, jedoch ist das Geld dann für Monate oder gar Jahre festgeschrieben und man kann darüber nicht frei verfügen.

Aktien & Investmentfonds

Das ist das Gegenteil des Tages- & Festgeldes. Hohes Risiko lockt mit hohen Gewinnen. Wer den richtigen Riecher hat, kann mit Aktien durchaus das Geschäft seines Lebens machen oder aber alles verlieren. Investmentfonds bieten noch einen kleinen Ausgleich, da man gleichzeitig in mehrere Aktien gleichzeitig investiert, sodass das Risiko, aber auch der mögliche Gewinn, minimiert wird. Darüber hinaus sollte man sich bewusst sein, dass das Geld eher langfristig gebunden ist.

Edelmetalle

Gold, Silber oder auch Platin – sie gelten als eine der sichersten Anlagen. Dies ist aber ein Irrglaube. Die Gewinne hängen vom Kurverlauf und vom Währungsrisiko ab. Der Goldpreis stieg eine ganze Zeit stark an, ist dann aber plötzlich eingebrochen. Das Gold, ob als Barren oder Münze, war direkt weniger Wert. Da die meisten Edelmetalle in US$ gehandelt werden, kommt hier das zweite Risiko zum Tragen. Bricht der Dollar ein, ist das Edelmetall weniger wert.

Energie Investments

Wer einen hohen Gewinn sucht, wird früher oder später auf die ein oder andere skurrile Idee treffen. Es ist zum Beispiel möglich, in Windparks, Solarparks, Gewerbeimmobilien oder sogar in Wälder zu investieren. Dies sind alles aufstrebende Branchen mit aktuellen Themen, die beim Anleger schnell ein trügerisches Gefühl der Sicherheit erzeugen. Die versprochenen hohen Renditen verbinden dabei auch ein hohes Risiko, weshalb solche Investitionen mit äußerster Vorsicht zu genießen sind.

Generell gilt nach wie vor: hohe Gewinne haben ein hohes Risiko und Sicherheit kostet. Eine gute Mischung der Anlagen kann daher ein guter Mittelweg sein, um sein Geld langfristig erfolgreich anzulegen. Richtig oder falsch ist hier schwer zu beurteilen, denn es kommt auf die eigenen Umstände an und welches Risiko man eingehen möchte.

Related posts

Sparen bei der Krankenkasse

Bei den meisten Verträgen scheut man sich nicht, einfach den Anbieter zu wechseln. Stromanbieter, Handyvertrag oder Autoversicherungen sind da nur...
weiterlesen

Einfach Geld sparen und frühzeitig investieren

Jeder kennt die Probleme mit dem Sparen: man denkt, man wäre noch nicht reif genug, oder auch, dass man den...
weiterlesen

Ab wann lohnt sich eine Hausratversicherung?

Die Deutschen sind überversichert. Es gibt für jedes Szenario eine eigene Versicherung und es scheint, als ob der Deutsche an...
weiterlesen