Richtige Ernährung für Sportler

Richtige Ernährung für Sportler

Begeisterte Sportler haben vor allem ein Ziel: ihren Körper fit und gesund zu halten, sich rundum wohl zu fühlen und nicht zuletzt sicherlich auch die Lebensdauer zu erhöhen. Denn die Erfahrung aus den vergangenen Jahren hat immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass Menschen, die nur wenig Wert auf regelmäßige Bewegung legen, nachweislich weniger fit, weniger gut gelaunt und vor allem eher krank sind. Herzprobleme, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen können die Folge sein.

Sport ist Mord? Keineswegs!

Bekanntlich versuchen „Bewegungsmuffel“ stets aufs Neue, Ausreden zu „erfinden“, um nur ja keiner sportlichen Betätigung frönen zu müssen. Für eine gewisse Zeit mag dies durchaus akzeptabel sein, jedoch stellt sich spätestens im Alter heraus, dass diese Einstellung keineswegs gesund ist. Im Übrigen wissen erfahrene Sportler, dass gleichwohl eine gesunde Ernährung unabdingbar ist, um das individuelle (Fitness-)Ziel überhaupt erst erreichen zu können. Wer einmal Sport betrieben hat, einzig, um etwas für eine gute Figur zu tun bzw. um abzunehmen, wird ganz gewiss rasch festgestellt haben, dass Sport und eine kohlen- und fetthaltige Ernährung in der Tat keine gute Kombination sind. Dementsprechend muss in diesem Zusammenhang einfach alles „stimmig“ sein. Grundsätzlich – das haben einst renommierte Ernährungswissenschaftler herausgefunden – sollten also frisches Obst und knackiges Gemüse in jedem Fall auf dem täglichen Speiseplan vorkommen.

„One apple a day keeps the doctor away…“: Ein Apfel am Tag hält den (sportlichen) Menschen gesund

Neben dem regelmäßigen Verzehr von Bananen, Äpfeln, Beeren, Ananas, Tomaten, Karotten und Co. bietet sich gleichwohl eine eiweißhaltige Ernährung an. Milchprodukte, frischer Fisch und helle Fleischsorten sollten demgemäß auf unserem Menü ebenso wenig fehlen. Dahingegen tut man gut daran, auf fetthaltige und kohlenhydrathaltige Kost zu verzichten. Allerdings fällt dies mitunter schwer. Denn welcher Sportler verzichtet schon gern auf Schokolade und ähnliche Leckereien? Deshalb darf ein Schokoriegel (am besten in der Zartbitter-Variante, da diese als die kalorienärmste gilt) hin und wieder durchaus sein.

Gesund ernähren – aber richtig

„Viel trinken“ – das ist die wohl wichtigste Devise gesundheitsbewusster Sportler. Vitaminhaltige Kost, eine ballaststoffreiche Ernährung sowie protein- und eiweißhaltige Lebensmittel gehören zum täglichen Speiseplan in jedem Fall dazu. Auch Nüsse, Joghurt und Vollkornprodukte runden einen gesunden „Sportler-Ernährungsalltag“ ab.

Related posts

Sport für die ganze Familie

Sport für die ganze Familie – Sport ist gesund Sport hält uns gesund und ist das ideale Hobby, um gemeinsam...
weiterlesen

Die richtige Ernährung für Sportler

Die richtige Ernährung für Sportler Über die richtige Ernährung gibt es viele Erkenntnisse, die aber häufig gar nicht beachtet werden,...
weiterlesen

Übergewicht bei Kindern vorbeugen

Übergewicht bei Kindern vorbeugen Etwa 20 Prozent der Kinder in Deutschland sind zu dick. Fernseher und Computer gehören seit den...
weiterlesen