Sparen ohne zu verzichten

Sparen hat immer einen negativen Unterton. Man muss den Gürtel enger schnallen und das geht nicht ohne Verzicht. Mit ein paar Tricks gelingt es aber, zu sparen ohne beim Einkaufen ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

  1. Sich selber bezahlen

Anstatt zu sparen, sollte man mit dem Gedanken an die Sache gehen, sein zukünftiges Ich zu bezahlen. Ob es 20, 100 oder 500 € pro Monat sind ist dabei ganz egal. Man kann sich bei jeder Bank einfach ein Tagesgeldkonto anlegen und dann einen Dauerauftrag einrichten, dass ein bestimmter Betrag jeden Monat überwiesen wird. Einmal eingerichtet läuft alles automatisch und der Sparbetrag erhöht sich jeden Monat.

  1. Haushaltsbuch führen

Mit einem Blick auf den Kontoauszug kann man schnell erkennen, wo das Geld jeden Monat hingeht. Nur wer einen guten Überblick über seine Ausgaben hat, kann die auch optimieren. Hier kann man die Ausgaben einmal aufschlüsseln in Miete, Versicherungen, Lebensmittel, Hobbies, Restaurantbesuche, wiederkehrende Kosten wie Telefon, TV & diverse Abos und Vereinsbeiträge. So kann man schnell erkennen, wo man eventuell zu viel Geld ausgibt und sich Einsparmöglichkeiten ergeben.

  1. Angebote vergleichen

Jede Woche werden mehrere Prospekte von den lokalen Unternehmen direkt in den Briefkasten geworfen. Damit kann man sehr einfach die Angebote für Lebensmittel durchgehen und davon die besten für sich heraussuchen. Auch ein Besuch auf dem Wochenmarkt oder bei Hofläden von Bauern in der Region kann hier bares Geld sparen. Gemüse & Obst direkt vom Bauern ist meist günstiger als die Angebote aus den Discountern.

  1. Rabattcodes & Coupons nutzen

Was im Online Shopping bereits vollkommen normal ist, ist auch im Einzelhandel zu finden. Wer kurz auf Google nach Rabattcodes sucht, findet sehr schnell Coupons, die man an der Kasse vorzeigt und so bares Geld sparen kann. Dafür gibt es auch Apps auf dem Handy, sodass man die Coupons nicht ausdrucken muss.

  1. Überflüssige Verträge kündigen

Wer seine Ausgaben überprüft hat, wird eventuell auch über Verträge und Abos stolpern, die man gar nicht mehr nutzt. Egal ob es das Abo für die Zeitung ist, die man nicht liest oder auch die Mitgliedschaft im Fitnessstudio, dass man nur 2 mal im Monat aufsucht.

  1. Einfach mal Sachen wieder selber machen

Selber kochen, anstatt den Lieferdienst anzurufen oder auch die Jeans flicken, anstatt neu zu kaufen kann langfristig gesehen viel Geld einsparen. Für die meisten handwerklichen Sachen gibt es auf YouTube einfache Tutorials mit Schritt für Schritt Anleitungen, durch die man direkt Geld sparen kann.

Sparen kann mit diesen Tricks ganz einfach sein und man entdeckt dadurch vielleicht noch das ein oder andere neue Hobby, wie nähen oder auf den Bauernmarkt gehen um anschließend neue Rezepte auszuprobieren.

Related posts

Einfach Geld sparen und frühzeitig investieren

Jeder kennt die Probleme mit dem Sparen: man denkt, man wäre noch nicht reif genug, oder auch, dass man den...
weiterlesen

Ab wann lohnt sich eine Hausratversicherung?

Die Deutschen sind überversichert. Es gibt für jedes Szenario eine eigene Versicherung und es scheint, als ob der Deutsche an...
weiterlesen

Mit achtsamen Shopping glücklich werden

Achtsamkeit ist seit Jahren überall ein ganz großes Thema. Die meisten nutzen die Methode, um entspannter und glücklicher durch den...
weiterlesen